Landwirte

Unser Ziel: eine nachhaltige Fischzucht

Die Aufzucht von Karpfen bietet Landwirtschaftsbetrieben eine zusätzliche Erwerbsquelle. Der Verein Fisch vom Hof berät Landwirte rund um die Planung, Installation und den Betrieb von Indoor-Fischmast- und -zuchtanlagen.

 

Der Fokus liegt bei der Aufzucht von Friedfischen – Fische, die sich wie Karpfen vorwiegend pflanzlich ernähren. Eine erste Potenzialanalyse sind für Landwirte kostenlos.

 

Sie sind an einem Gespräch interessiert? Nehmen Sie mit uns Kontakt auf.

Futter vom Hof

Karpfen sind Friedfische - Fische, die sich vorwiegend pflanzlich ernähren. Sie werden hauptsächlich mit gequetschtem Weizen und Gerste gefüttert. Futter also, dass der Landwirt selber anbauen kann. Etwas altes Brot und Ergänzungsnahrung runden den Fisch-Speiseplan ab.

 

Karpfen sind gute Futterverwerter. Um ein Kilo Karpfen zu produzieren, braucht es ungefähr 800 Gramm Futter. Eine bessere Verwertung also als beim Schwein – und eine massiv bessere Bilanz als beispielsweise in der Forellenzucht. Bei Forellen oder Zandern ist eine Ernährung mit tierischen Proteinen im Verhältnis von 1:10 nötig – mit Fischmehl vorab aus dem Beifang der Meeresfischerei.

Wasser vom Hof

Der Karpfen lebt in seiner natürlichen Umgebung im Schwarm. Für die Aufzucht bedeutet das, dass mit weit weniger Wasserverbrauch gearbeitet wird als für die Aufzucht von Forellen oder Zandern. Das ermöglicht Landwirtschaftsbetrieben, mit eigenem Wasser zu arbeiten.

Die Karpfenzucht erzeugt mit entsprechenden Kreislaufanlagen und Filtern nur wenig Schmutzwasser. Fischkot kann wie andere Gülle als Dünger gebraucht werden.

Fisch vom Hof als Label für Landwirte

Unter dem Label Fisch vom Hof können Landwirte in Zukunft Friedfische aufziehen. Damit der Landwirtschaftsbetrieb das Label nutzen kann, müssen Qualitätsnormen im Anlagebau und in der Produktion eingehalten werden.

Sprechen Sie mit uns über die Anforderungen, Möglichkeiten und Chancen für Landwirtschaftsbetriebe.

 

Antwortformular

Falls Sie die Informationsabende verpasst haben und Sie bereits wissen, dass Sie eine persönliche Beratung wünschen, können sie das Rückantwortformular ausfüllen und uns zurücksenden.